Griechenland-Reisen

  • Gruppenreisen
    Mit kleinen Gruppen Griechenland genießen!

    Griechenland lässt sich am besten wandernd in kleiner Gruppe entdecken. Es ist ein hochinteressantes Land!

    Reisen mit Tobias Schorr

Nature Discovery Griechenland-Reisen

Die griechische Flagge an der Bucht von Palea Kameni/ Santorin. (c) Tobias Schorr
Die griechische Flagge an der Bucht von Palea Kameni/ Santorin. (c) Tobias Schorr

Griechenland ist eines der schönsten Länder Europas. Es ist das Ziel der Griechenland-Reisen im Programm von Nature Discovery Tours, denn Tobias Schorr (Gründer von Nature Discovery Tours!) hat dort mehr als zehn Jahre auf der Halbinsel  Methana gelebt.

In Griechenland kann man noch viel entdecken!

Als Fotograf gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Tobias Schorr gerne Tipps, wie man aus einem 0-8-15-Urlaubsbild ein tolles Reisefoto macht. Durch seine Kenntnisse der neugriechischen Sprache und seine vielen Freunde, lernen Sie das echte Griechenland und seine liebenswürdigen Bewohner direkt kennen.

Wer einmal nach Griechenland kommt, wird immer wieder kommen!

Vielseitiges Griechenland

Griechenland ist ein Land, das man nicht einfach beschreiben kann. Es ist zu vielseitig. Griechenland weißt sehr abwechslungsreiche Landschaften auf. Es gibt Gebirge wie in der Schweiz (Olymp, Epirus, Peloponnes), flache Ebenen (Thessalien), wilde Küsten und über 3000 Inseln, von denen keine der anderen gleicht. Entsprechend unterschiedlich ist die regionale Kultur. Jede Region hat ihren Dialekt, Spezialitäten und Musik. Die Natur hat sich in dieser Vielseitigkeit der verschiedenen Klimaverhältnisse und Bodenbeschaffenheit angepasst. Die Geologie hat dem Land ihren Charakter aufgeprägt. Tektonische Prozesse (Erdbeben, Verschiebungen und Gebirgsbildung), Erossion und Vulkanismus haben hochinteressante Reiseziele geschaffen. Wer wußte, dass der letzte Vulkanausbruch in Griechenland erst 1950 stattfand und es 4 als aktiv geltende Vulkangebiete gibt?

12 Monate Griechenland?

Griechenland ist klimatisch ein ideales Ziel für Mittel- und Nordeuropäer, die dem Einheitsgrau entfliehen wollen. Man kann das Land das ganze Jahr über bereisen. Nur zum Baden ist das Land viel zu schade! Gerade, wer gerne wandert und die Natur liebt, kann von März-Juni und Oktober-Januar die reizvolle, blühende Natur auf Wanderreisen entdecken. Die Zeit von Juni bis Ende September ist noch recht warm und vertrocknet, aber auf Methana und in Gebirgsregionen kann man weiterhin Wandertouren machen. Die Zeit Januar-Mitte März kann kalt sein, aber nie so, dass es mehr als 2 Tage mal richtig schlechtes Wetter gibt.