Griechenland

Griechenland - ein sicheres Reiseziel?

Dimitris und Tobias auf Santorin
Wenn man lange in Griechenland Reisen führt, findet man überall nette Menschen, die irgendwann auch Freunde werden!

Griechenland erscheint leider wegen der Wirtschaftskrise häufig in den Medien. Auch, wenn man viel Negatives von allen Seiten liest und hört, so bedeutet das nicht, dass man als (deutscher) ausländischer Gast nicht weiterhin willkommen wäre!

Die normalen Griechen können sehr gut zwischen dem unterscheiden, was ihnen ihre Politiker und Medien erzählen und dem, was der Wahrheit entspricht.

Nature Discovery Tours und seine Vorgänger-Firma VolcanoDiscovery  hatten in den letzten Jahren mit keiner einzigen Reisegruppe auch nur angedeutet irgendein Problem mit Griechen oder in Griechenland.

Zur Sicherheit muß man die normalen Bedinungen in Griechenland ernst nehmen (Straßenverkehr, natürliche Gefahren, etc.), die nicht nur in Griechenland gelten. Es gibt keine speziellen oder neu auftretenden "Gefahren" in Griechenland, die es nicht auch woanders gibt. Und vor den gastfreundlichen Griechen muss man schon gar nicht Angst haben.

Egal, welchen Blödsinn deutsche Medien (BILD, FOCUS, etc.) über Griechenland berichten - Sie sind weiterhin in Griechenland willkommen und nötig!

Nur der Tourismus kann den normalen Griechen und Familienbetrieben dort direkt finanziell helfen! Die Griechen wollen nicht unser Geld, sondern wollen fair bezahlt werden für ihre Leistung.

Wenn Griechen, Deutsche und Europäer sich gegenseitig respektieren, wird keiner mit dem anderen Probleme haben, sondern neue Freundschaften gründen!

Covid-19

Die Virus-Krise scheint Griechenland bisher gut zu meistern und so ist Griechenland wohl eines der sichersten Länder. Trotzdem sollte man auch vor Ort alle Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, die man gewohnt ist:

- Anstand
- Maske in Innenräumen
- Händewaschen und Desinfektion
- Keine Reise nach GR, wenn man Erkältung hat
- Keinen Aufenthalt in großen Gruppen

Der Schutz ist wichtig, um nicht ungewollt Griechen oder sich selbst in Gefahr zu bringen.